Die traditionelle chinesische Medizin auf Basis der Nadel

Was ist Akupunktur?

Die Akupunktur zählt als Teilgebiet zu einer mehr als 2000 Jahre alten traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Die traditionelle chinesische Medizin auf Basis der Nadel hat zum Ziel,die sogenannte Lebensenergie das „Qi“ in eine Balance zu bringen. Ist die sogenannte Lebensenergie das „Qi“ in Harmonie- durchfließt dieses die verschiedenen Organe und Meridiane; somit ist der Körper nach der traditionellen chinesischen Medizin gesund.

 

Die Akupunktur ist eine Therapie mit nahezu keinen Nebenwirkungen und stellt somit einen großen Vorteil gegenüber der traditionellen Schulmedizin dar. Dadurch ist die Akupunktur eine perfekte Ergänzung zur Osteopathie.

 

Für welchen Beschwerden ist Akupunktur geeignet?
Behandlungsablauf

Eine Akupunkturbehandlung beginnt zuerst mit einem ausführlichen Anamnesegespräch daraufhin folgt die Untersuchung. Der Patient liegt oder sitzt entspannt während der Behandlung. Zur Akupunktur werden ausschließlich sterile Einmal-Nadeln oder kurze Dauernadeln für die Ohrakupunktur verwendet. Je nach Beschwerdebild und Patient variiert die Anzahl der Behandlungen. In der Regel ist es eine Therapieserie von 8-12 Sitzungen, die individuell auf Sie abgestimmt wird

 

Wirkungsweise der Akupunktur

• Schmerzlindernd

• Muskeltonus regulierend

• Immunmodulierend

• Durchblutungsfördernd

• Vegetativ regulierend

• Entspannend

Durch einen stimulierenden Reiz der Akupunkturnadel bewirkt diese eine vermehrte Ausschüttung schmerzlindernder Substanzen, wie das Serotonin, sowie körpereigene Morphine wie beispielsweise das Endorphin (Glückshormon).